Home Zahnprophylaxe
Zahnprophylaxe PDF Drucken E-Mail

 

 

Als Prophylaxe bezeichnet man alle vorbeugenden Maßnahmen, Zähne und Zahnfleisch langfristig gesund zu erhalten.  Hartnäckige, bakterielle Zahnbeläge sind die Hauptverursacher von Karies und Parodontitis und können auch mit der gewissenhaftesten Zahnpflege nicht immer entfernt werden. Die professionelle Zahnreinigung geht viel weiter als die Belagentfernung im Rahmen der üblichen Zahnreinigung, welche vor allem die Zahnsteinentfernung zum Ziel hat.

 

Wie läuft eine professionelle Mundhygiene ab?

 

Darunter versteht man eine mechanische Reinigung aller Zahnflächen sowohl oberhalb als auch unterhalb des Zahnfleisches mittels Ultraschall- und Handinstrumenten.  Gerade den Bereich der Zahnzwischenräume erreicht man beim Zähneputzen zu Hause nur schwer, auch Verfärbungen durch Kaffee, Tee oder Zigarettenkonsum werden durch die professionelle Mundhygiene mit einer Prophylaxepaste und einem Bürstchen oder Gummikelch wegpoliert. Hartnäckige Verfärbungen können  mit einem Pulverstrahlgerät (Airflow) zahnschonend entfernt werden. Weil Bakterien sich gerne an rauen Stellen und in Nischen festsetzen folgt als nächstes die Politur aller Zähne, um eine Glättung der Zahnoberflächen zu erreichen. Abschließend werden die Zähne mit einem Flouridlack zum Schutz des Zahnschmelzes vor Säureattacken durch Bakterien, welche im Mund vorkommen, überzogen.                                                                                            

Der Gesetzgeber hat festgelegt, dass Zahnprophylaxe für Erwachsene zu den Eigenleistungen gehört. Dadurch wird diese Behandlung nicht von den Krankenkassen übernommen. 

 

Wie oft ist eine professionelle Mundhygienesitzung sinnvoll?

 

Im Abstand von 6 Monaten ist eine professionelle Zahnreinigung die ideale Ergänzung zum gründlichen Putzen zuhause, um Zähne und Zahnfleisch gesund zu erhalten. Je nach Erkrankungsrisiko wird jedoch bei jedem Patienten ndividuell entschieden, in welchem Zeitraum eine Mundhygienesitzung sinnvoll wäre.

 

 

Fissurenversiegelung

 

Auch die Fissurenversiegelung ist eine Art von Prophylaxe. Hier werden die Fissuren und Grübchen der Backenzähne bei Kindern mit einem dünnfließenden Kunststoff versiegelt. Dieser Kunststoff wirkt wie ein Schutzschild gegen Nahrungsreste und Bakterien, die in den Fissuren der Zähne Karies verursachen können.

Zuerst werden die Zähne mit einem Bürstchen gereinigt, anschließend werden die Fissuren leicht angerauht und dann mit einem weißen Fissurenversiegelungslack verschlossen.

 

                                                           Anrauhung_der_FissurFissurenversiegelung

 

 
Zahnarztpraxis Dr. med. dent. Eva Leiler-Michenthaler, Powered by Joomla! and designed by SiteGround web hosting